Schulbezirke und Gastschulantrag:

Der Wahl einer bestimmten Schule kommt immer größere Relevanz zu: Die Angst, von (vergleichsweise) schlechterem Lehrpersonal ausgebildet zu werden oder einem schwierigen sozialen Umfeld ausgesetzt zu sein, ist bereits im Grundschulbereich relevant.

Grundsätzlich ist es so, daß jeder Schüler die Grundschule und Regelschule besuchen muß, in deren Schulbezirk er wohnt (§ 14 ThürSchulG).

Will er dies nicht und überschneiden sich Schulbezirke nicht, so kann er einen Gastschulantrag gem. § 15 ThürSchulG bei einer anderen Schule außerhalb des Schulbezirks stellen:

  • Das Problem ist dann allerdings, daß die vorgenannten Gründe gerade regelmäßig nicht ausreichen, um einen Gastschulantrag zu bewilligen. Vorausgesetzt wird nämlich ein individueller Sonderfall und keine Konstellation, die jeden betrifft.

An dieser Stelle bestehen zwei Möglichkeiten, will man sich hiermit nicht abfinden:

  • Man kann sich eine Privatschule suchen, denn für Privatschulen in Thüringen gelten keine Schulbezirke, d.h. jeder kann die Privatschule besuchen, die er möchte.
  • Will man keine Privatschule besuchen oder ist dies nicht möglich, besteht nur die Möglichkeit, die rechtlichen Möglichkeiten zu überprüfen, insbesondere ob noch andere Gründe für einen Gastschulantrag in Betracht kommen und diese ggf. fundierter sind.

Im einzelnen:

Gastschulantrag - Gründe für die Bewilligung eines Gastschulantrages:

Die Gründe für die Gewährung eines Gastschulverhältnisses sind (nachfolgend nur dargestellt für die allgemeinbildenden Schulen) in § 15 ThürSchulG festgelegt:

  • Wenn "besondere pädagogische oder soziale Gründe" vorliegen.

Zu der Frage, unter welchen Umständen dies der Fall ist, hat sich inzwischen eine umfangreiche Kasuistik herausgebildet, die hier darzustellen, zu weit führen würde. Für Informationen zu relevanten Fällen kontaktieren Sie mich deshalb bitte direkt.

Möglicherweise ergeben sich auch Argumente daraus, daß Schulbezirke unwirksam eingerichtet wurden und alleine deshalb freie Schulwahl besteht. Kontaktieren Sie mich auch hinsichtlich dieses Aspekts bitte direkt.

In jedem Falle ist zu beachten, daß auch hier ein Verwaltungsverfahren läuft, d.h. Fristen für die Einlegung für einen Widerspruch laufen und notfalls auch ein Eilantrag beim Verwaltungsgericht möglich ist.